Brot & Salz

Ihr kennt vielleicht den Brauch zum Einzug Brot und Salz zu schenken. Das Brot soll dabei das Grundnahrungsmittel und Salz kostbare Gewürze repräsentieren. Das ist heute natürlich nicht mehr zeitgemäß. Aber so ist das eben mit den Traditionen. Man wünscht damit dem Beschenkten Glück, Gesundheit und Wohlstand.

Jeder der in eine neue Wohnung zieht bekommt von mir gemäß dieser Tradition ein selbst gebackenes Brot und Salz zur Einweihungsfeier geschenkt. Da es dabei vielmehr um die Geste als um das Brot selbst geht, könnt Ihr natürlich auch eine Fertigbackmischung benutzen. Im Notfall könnt Ihr auch ein Brot vom Bäcker kaufen. Dieses Mal habe ich ein Ciabatta mit Walnüssen gebacken. Dazu gab es normales Speisesalz.

Um das Ganze nett zu verpacken, wickle ich es dann in ein Küchentuch. So hat der Beschenkte auch langfristig etwas von seinem Geschenk. Manchmal drapiere ich es schließlich noch in einen Korb oder binde es mit dem Salz zusammen.

Dieses Mal war die glückliche Beschenkte meine Schwester. Also gab es für Sie ein besonders schönes Geschirrtuch. Dieses habe ich als Banderole um das Brot gewickelt und mit Geschenkband befestigt. Das Salz wurde einfach in Geschenkpapier gepackt.

Verpackt sah es schlussendlich so aus:

Brot & Salz

Triangle Tea Towel von ferm LIVING, Geschenkanhänger Bär von Vierundfünfzig Papeterie

Brot & Salz zum Einzug

2 thoughts on “Brot & Salz zum Einzug

  • 19. April 2015 bei 21:20
    Permalink

    Zum Glück habe ich mit sowas selten was zu tun… Das Brot wäre ungenießbar, und das Salz paket würde auf dem Weg wahrscheinlich den kompletten Inhalt verlieren… Deswegen kümmert sich um sowas meine Frau! 😉
    ich weis vielen stößt es sauer auf wenn man alte traditionen neu erfindet, aber mich würde mal interessieren wie du dir diese Tradition „auf heutigem stand“ vorstellen würdest ? 😉

    Antwort
    • Johannes Kosfeld
      20. April 2015 bei 21:57
      Permalink

      Ich weiß gar nicht ob man sowas auf den heutigen Stand bringen sollte. Man könnte es natürlich dekadenter gestalten und teures Salz oder andere Gewürze schenken.
      Oftmals ist das Brot mit dem Salz ja auch nur die Beigabe zum eigentlichen Geschenk. Dinge wie ein Grill oder ähnliche Sachen stehen beispielsweise auch immer ganz oben auf der Wunschliste.
      So ein frisch gebackenes Brot ist auf jeden Fall superlecker und auf einer Party mehr als schnell verputzt.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Johannes Kosfeld Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.